News & Aktuelles

10 Jahre Wunschbaum-Aktion in der Gemeinde Edewecht
13.11.2017 - 2007 gab es in Edewecht initiiert durch das Familienbüro eine...
Große Gala-Abende mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester am 20. und 21. Januar 2018
13.11.2017 - 2018 zwei Neujahrskonzerte mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester Aufgrund der großen Kartennachfrage für...
Dorfregion Edewecht-West; hier: Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes
06.11.2017 - Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-West (Beteiligte...
Förderprogramm "Niedersachsen vernetzt" - kostenfreie Webseitenerstellung durch Azubis
03.11.2017 - Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit...
9. Spielzeugbörse am 04. November 2017
26.09.2017 - Am 04. November 2017 in der Zeit von 14:00 -...
Verpachtung der Cafeteria/Kiosk im „Bad am Stadion“ in Edewecht
18.09.2017 - Die Gemeinde Edewecht sucht für die Cafeteria/Kiosk des Hallen- und...
Landtagswahl am 15. Oktober 2017: Briefwahlunterlagen werden Ende September versandt
18.09.2017 - Die Unterlagen für die Briefwahl liegen voraussichtlich ab dem 28....
Sitzung des Schulausschusses wird verschoben
31.08.2017 - Die Sitzung des Schulausschusses der Gemeinde Edewecht am 04.09.2017 wird...
Werner Momsen erneut zu Gast in Edewecht Wenn die "Stille Nacht" nur noch im Lied funktioniert
31.08.2017 -   Werner Momsen ist zwar eine Puppe, aber eine höchst lebendige,...

Neuigkeiten

10 Jahre Wunschbaum-Aktion in der Gemeinde Edewecht

2007 gab es in Edewecht initiiert durch das Familienbüro eine erste Geschenkaktion zu Weihnachten für Kinder in besonderen Lebenssituationen. 2008 wurde diese Aktion dann weiterentwickelt und der erste "Wunschbaum" in der Region wurde vom Edewechter Familienbüro zusammen mit dem Verein "Lachende Kinder" e.V. aus Edewecht aufgestellt.

Auch heute noch, zehn Jahre danach, ist das Thema Kinderarmut und deren Bekämpfung nach wie vor eine Aufgabe, um die man sich in der Gemeinde Edewecht mit verschiedenen Maßnahmen kümmert. Seit vielen Jahren hält die Gemeinde Edewecht gerade für Kinder aus bedürftigen Familien neben der Wunschbaum-Aktion verschiedene Angebote vor, um diese aus der Isolation zu holen und im größtmöglichen Maße eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Die Resonanz darauf war in den vergangenen Jahren überwältigend, viele Edewechterinnen und Edewechter sind nach wie vor begeistert von der Idee, im Rahmen einer Wunschbaumaktion bedürftigen Kindern in der eigenen Gemeinde zu helfen. Und auch über Edewechts Grenzen hinaus fand die Aktion so viel Anklang, dass inzwischen auch in anderen umliegenden Gemeinden nach diesem Vorbild jetzt Wunschbaumaktionen organisiert werden.

In diesem Jahr wird der Edewechter Wunschbaum im Rathaus am 27. November aufgestellt, wieder bestückt mit vielen Kinderwünschen.

Nicht jedes Kind bekommt zu Weihnachten seine Wünsche erfüllt. Wenn in der Familie das Geld knapp ist, muss selbst bei Geschenken gespart werden. Hier möchten auch in diesem Jahr der Verein „Lachende Kinder“ e.V. und die Gemeinde Edewecht helfen – mit dem Wunschbaum. Gedacht ist diese Aktion für Kinder bis einschließlich 15 Jahren, deren Eltern im ALG-II-Bezug stehen. In diesem Jahr wurden 385 Wunschkarten durch das Familienbüro an die Kinder verschickt. „Alle teilnehmenden Kinder haben einen Weihnachtswunsch frei“, erläutert Bürgermeisterin Petra Lausch. Im Familienbüro werden die Wünsche gesammelt und notiert und an den Wunschbaum gehängt. Dann werden Menschen gesucht, die eine Wunschkarte vom Baum „pflücken“, um einem Kind diesen besonderen Wunsch im Wert von max. 25 € zu erfüllen.

„Gerade zu Weihnachten und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sollten wir auch an die denken, bei denen viele Weihnachtswünsche offen bleiben müssen. Helfen Sie mit, diesen Kindern zum Fest eine besondere Freude zu bereiten und einen maßvollen Wunsch zu erfüllen. In diesem Jahr hat sich der Kreis der bedürftigen Familien erweitert um diejenigen, die schutzsuchend aus Krisengebieten zu uns nach Edewecht gekommen sind. In unserer Mitte leben jetzt auch Flüchtlingsfamilien mit Kindern, die einer besonderen Unterstützung bedürfen und auch hier möchten wir gerne helfen“ bitten Jörg Brunßen vom Verein „Lachende Kinder“ und Petra Lausch alle Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung.

Und so soll es gehen: Interessierte können sich ab dem 27. November eine Wunschkarte, die sie besonders anspricht, vom Baum nehmen, diesen Wunsch erfüllen und zusammen mit der Karte bis zum 18. Dezember wieder im Familienbüro abgeben. Hier werden alle Geschenke gesammelt und die Wünsche, für die sich kein Spender findet, werden vom Verein und aus Spendengeldern der Gemeinde Edewecht finanziert, so dass für jedes Kind zu Weihnachten ein Geschenk im Rathaus bereit liegt. Die Initiatoren hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Edewechter Bürger und Bürgerinnen ein Herz für Kinder in schwierigen Lebenssituationen zeigen und sich an der Wunschbaumaktion beteiligen. Auch über ein entsprechendes Engagement der Kirchen und der Geschäftswelt würde man sich sehr freuen.

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass viele Wünsche aus dem Wunschbaum direkt erfüllt werden können. Darüber hinaus gab es auch eine große Bereitschaft, für diese Aktion Geld zu spenden. Die im Rahmen der diesjährigen Wunschbaumaktion evtl. zufließenden Spenden stehen weiterhin ausschließlich unter dem Motto „Unterstützung für bedürftige Edewechter Kinder und deren Familien“ und geben der Gemeinde Edewecht die Möglichkeit, auch zukünftig Kindern und ihren Familien in Notsituationen unbürokratisch helfen zu können.

Nähere Informationen zur Wunschbaumaktion erhalten Interessierte im Edewechter Familienbüro unter Tel. 0 44 05 - 91 61 80.