News & Aktuelles

Reisemobilstellplatz - Eingeschränkte Nutzung
24.07.2017 - Aufgrund von Umbauarbeiten am Rathaus stehen ab der 31. KW...
Sommer-Pool-Party im Edewechter Freibad
29.06.2017 - Keine Frage: Mit einem Freibadbesuch bei bestem Wetter kann man...
Öffentliche Bekanntmachung
23.06.2017 - Öffentliche Bekanntmachung Freiwilliger Landtausch Lübben/Bischoff Nr. 0345100416 Az. 4.1.-611-44-593 Beschluss Nach § 103 c Abs....
Raumordnungsverfahren für die Planung der 380kV-Leitung Conneforde-Cloppenburg-Merzen
15.06.2017 - Amtliche BekanntmachungRaumordnungsverfahren für die Planung der 380kV-Leitung Conneforde-Cloppenburg-Merzen, Maßnahme 51ahier:...
Freies WLAN in der Gemeinde Edewecht
06.06.2017 - Die Gemeinde Edewecht möchte verstärkt freies WLAN anbieten und fördern....
Raumordnungsverfahren für die Planung von Trassenkorridoren
26.05.2017 - Raumordnungsverfahren für die Planung von Trassenkorridoren zwischen dem Anlandungspunkt Hilgenriedersiel...
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
15.05.2017 - Die Dorfregion Edewecht-West (Nord Edewecht I, Nord Edewecht II, Süd...

Neuigkeiten

Breitbandausbau in der Gemeinde Edewecht

Seit 2007 arbeitet die Gemeinde Edewecht an einem verbesserten Breitbandangebot im Gemeindegebiet. In den Jahren 2010/2011 konnten bereits einige Ortsteile über das Konjunkturpaket II ausgebaut werden.

Im September 2012 hat die Gemeinde Edewecht nun einen positiven Förderbescheid aus dem EFRE-Programm (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) erhalten und an die beiden wirtschaftlichsten Anbieter EWE TEL und Telekom Deutschland GmbH weitergeleitet.

EWE wird den Breitbandausbau in den Ortsteilen Jeddeloh I, Kleefeld und Süddorf vornehmen. Hier können bis Mitte des Jahres 2013 ca. 500 Haushalte schnellere Internetzugänge mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde bekommen. Dafür bindet EWE fünf Verteilerpunkte an das Glasfasernetz an. Alwin Schlörmann, Leiter der EWE-Geschäftsregion Oldenburg/Varel erklärt: „Ab September 2013 sollten die ersten Nutzer mit Hochgeschwindigkeit surfen können“.

Die Telekom hat den Zuschlag für den Ausbau in Klein Scharrel bekommen. In diesem Bereich werden ca. 400 Haushalte erschlossen. Auch hier können dann Produkte mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde gebucht werden. Zu diesem Zweck werden ca. 2.250 m Glasfaser neu verlegt. Die Telekom gibt an, dass je nach Witterungsverhältnissen im Frühjahr 2013 mit dem Tiefbau begonnen wird. Der geplante Ausbau soll bis Ende September 2013 abgeschlossen sein.

Alle Haushalte in den entsprechenden Ausbaugebieten werden rechtzeitig über das neue Angebot informiert, um dann auf schnelleres Internet umsteigen zu können.

Der Investitionszuschuss an die Telekommunikationsunternehmen beträgt in Summe ca. 210.300 €. 100.000 € werden aus dem EFRE-Programm zur Verfügung gestellt, die restlichen 110.300 € werden aus dem Gemeindehaushalt finanziert.