News & Aktuelles

1. Türchen des "Klingenden Adventskalenders"
28.11.2020 - Ivo Berkenbusch & Anorthe Eckert (Staatstheater Oldenburg) präsentieren den "Klingenden...
„Bei mir und bei dir. Jugendaustausch lokal“ – 7. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis
24.11.2020 - Potsdam/Warschau - 24.11.2020. Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt zum Wettbewerb...
Wunschbaumaktion in Edewecht auch im Corona Jahr 2020
21.11.2020 - Seit 13 Jahren gibt es in Edewecht die Wunschbaum-Aktion und...
Keine Konzerte mehr in diesem Winter - Aber: ‚Klingender Adventskalender‘ mit Ivo Berkenbusch
20.11.2020 - Schweren Herzens hat das Kulturbüro der Gemeinde Edewecht jetzt sowohl...
Abgabe der Anmeldungen für die Kindertagestätten bis zum 31.12.2020
20.11.2020 - Eltern, die eine Aufnahme ihres Kindes in einen Kindergarten oder...
Ferienhortbetreuung für Grundschüler in den Oster-, Sommer- und Herbstferien 2021
20.11.2020 - Die Gemeinde Edewecht bietet auch im Jahr 2021 wieder in...
Radwegsanierung Friedrichsfehner Straße (L828)
20.11.2020 - Für die Erneuerung des Radweges der L 828 zwischen Oldenburg...
Halbseitige Sperrungen der L 828 (Jeddeloher Damm)
19.11.2020 - Aufgrund des wechselseitgien Neubaus der Bushaltestellen am Jeddeloher Damm (Höhe...
Versammlung der Jagdgenossenschaft 2020 abgesagt
19.11.2020 - Die für den 19. und 26. November 2020 angesetzten Versammlungen...

Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für www.edewecht.de

Die Gemeinde Edewecht ist bestrebt die eigenen Webseiten barrierefrei zu gestalten und für viele Endgeräte nutzbar zu machen. Dabei orientiert sich die Gemeinde an den Vorgaben des BITV (barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) und der WAI (Web Accessibility Initiative).

Eine eigene Vorlesefunktion wird aktuell nicht angeboten. Die Nutzung von "Readspeaker" wird geprüft.

Sollten Sie auf unserer Seite auf Barrieren stoßen, etwas vermissen oder uns auf Fehler oder Hindernisse hinweisen wollen, kontaktieren Sie uns bitte!

Nicht barrierefreie Inhalte:

Fehlende Alternativtexte bei Videos, Grafiken und Tabellen

  1. Die Bezeichnung der eingebundenen Videos ist für blinde Personen nicht eindeutig.
  2. Nicht alle Bilder haben einen Alt-Text, vorhandene Alternativtexte sind nicht in allen Fällen ausreichend, um den Inhalt des Bildes zu vermitteln. Teilweise wurden Schmuckgrafiken und Piktogramme mit Alt-Texten versehen, was Blinden eine Orientierung auf der Seite erschweren kann.
  3. Nicht alle Grafiklinks sind eindeutig bezeichnet.
  4. Nicht durchgängig sind Datentabellen strukturell richtig aufgebaut. So werden teilweise blinden Anwenderinnen und Anwendern Zeileninhalte ohne Bezug zur Spaltenbezeichnung vorgelesen.
  5. Teilweise sind sichtbare Tabellen in Form von Grafiken eingebaut, ohne dass eine Textalternative dazu angeboten wird. Blinde Menschen haben dadurch keinen Zugang zu den so dargestellten Informationen.

Alternativtexte für Bedienelemente

  1. Nicht alle Grafikfunktionen sind bezeichnet. Einige Grafikschalter haben weder eine sichtbare noch eine unsichtbare Bezeichnung. Blinde können sich an den von Screenreadern übermittelten Informationen daher nicht orientieren.
  2. Die Bezeichnung eingebundener Video-Grafiken ist für blinde Personen nicht eindeutig. Sie können sich anhand der übermittelten Informationen nicht orientieren.
  3. Nicht alle Grafiklinks sind für Blinde eindeutig bezeichnet.

Gestaltung von Inhalten

  1. Die Hierarchie der eingesetzten HTML Überschriften-Elemente ist nicht logisch. Eine Unterteilung der Webseite mit den Strukturelementen h1 bis h6 ist nicht gegeben. In der Struktur fehlen Bereiche wie zum Beispiel Menübereich, Servicebereich, Inhaltsbereich und Fußbereich. Blinden Anwenderinnen und Anwendern wird dadurch die Orientierung erschwert.
  2. Informationen in Listenform sind nicht als Listen im Quelltext implementiert. Dadurch wird blinden Personen die Zugänglichkeit erschwert, da sie Screenreader-Funktionen zum Auswählen und Überspringen von Listen und Listenelementen nicht nutzen können.
  3. Nicht alle Textpassagen/Absätze sind mit geeigneten HTML-Strukturelementen ausgezeichnet.
  4. Nicht durchgängig sind Datentabellen strukturell richtig aufgebaut, was Blinden einen zielgerichteten Informationsabruf erschwert. Beim Auslesen der Inhalte mittels Screenreader sind Inhalte nicht in logischer Abfolge auslesbar.
  5. Nicht an allen Eingabefeldern ist ein autocomplete-Attribut implementiert, welches insbesondere motorisch eingeschränkten Menschen die Eingabe von Daten vereinfachen kann, indem Eingabevorschläge angeboten werden, die einfach übernommen werden können.
  6. Der Kontrast der Textfarbe zur Hintergrundfarbe ist nicht in allen Fällen ausreichend, insbesondere fehlsichtigen Personen wird dadurch das Erkennen der Texte und somit der Informationsabruf erschwert.
  7. Bei einer Verringerung der Browserbreite sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen tastaturzugänglich.

Bedienbarkeit

  1. Nicht durchgängig sind alle Funktionen und Inhalte mittels Tastaturnutzung ansteuerbar beziehungsweise bedienbar. Nicht durchgängig sind alle Funktionen mittels Tabulator-Taste ansteuerbar. Die TAB-Reihenfolge ist nicht durchgängig nachvollziehbar, da unsichtbare Elemente angesteuert. Motorisch eingeschränkte Menschen können sich in Teilbereichen einer Seite zum Teil nur schwer orientieren. Bei der Tastaturnavigation ist der Fokus nicht gut sichtbar. Motorisch eingeschränkten Menschen wird dadurch die Orientierung bei der Tastaturnavigation erschwert.
  2. Die Hauptsprache der Webseiten ist im Quelltext nicht angegeben. Dadurch kann insbesondere bei der Nutzung einer Screenreader-Software der Informationsabruf erschwert werden.
  3. Nicht alle technischen Bezeichnungen der Seite wurden im Quelltext an die Sprache der Website angepasst. Dadurch kann insbesondere bei der Nutzung einer Screenreader-Software der Informationsabruf erschwert werden.

Fehleridentifizierung

  1. Nicht alle Fehlermeldungen werden so aufgezeigt, dass sie auch von Screenreadern erfasst werden können. Teilweise fehlen Hinweise und Beschriftungen, die notwendige Eingaben der Nutzerinnen und Nutzer beschreiben.
  2. Innerhalb des Webportals ist der Quelltext nicht durchgängig valide, es sind Fehler in der HTML-Syntax vorhanden.
  3. Für einige Komponenten wie Bereichsöffner/-schließer sind Name und Rolle nicht erkennbar. Auch werden Screenreadern der Name und der Zustand der Komponenten nicht richtig übermittelt, wodurch diese für blinde Nutzerinnen und Nutzer nicht zu verwenden sind.
  4. Statusmeldungen der Inhalte sind programmatisch nicht ermittelbar, so dass sie von Hilfsmitteltechnologie nicht ausgegeben werden können, ohne den Fokus zu erhalten.

Sonstiges

  1. Die Zeichenhöhe entspricht nicht durchgängig den ergonomischen Vorgaben, was die Lesbarkeit erschwert.
  2. Eingebundene Dokumente sind zum Teil nicht barrierefrei.

Die identifizierten Defizite und Mängel befinden sich aktuell in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der sukzessive abgearbeitet wird.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 22.09.2020 erstellt. Die Einschätzung basiert auf einer Selbstbewertung.

Kontakt - Barrierefreiheit

Kontakt

Gemeinde Edewecht
Frau Kauf
Rathausstr. 7
26188 Edewecht

Tel.: 04405/916-2021
Fax: 04405/916-2019
E-Mail: kauf@edewecht.de

Besuchszeiten:
Montag - Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag
auch 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
und zusätzlich nach Vereinbarung