News & Aktuelles

Zufahrt zum Recyclinghof
06.12.2019 - Aufgrund der Straßensperrung des Bachmannsweg (K 321) ist der Recyclinghof...
Modellprojekt Tempo 30 in Edewecht
29.11.2019 - Die Gemeinde Edewecht wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit,...
Reisemobilstellplatz
29.11.2019 - Aufgrund des Weihnachtsmarktes ist die An- und Abfahrt vom Reisemobillstellplatz...
Sperrung der Heinz-zu-Jührden-Halle
28.11.2019 - Aufgrund von Arbeiten am Bodenbelag ist die Heinz-zu-Jührenden-Halle vorübergehend gesperrt....
Neue Telefonnummern für das Rathaus
16.11.2019 - Am 18. und 19. November 2019 wird die Telefonanlage des...
Fünfjähriges Jubiläum für die Neujahrskonzerte mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester in Edewecht
15.11.2019 - Große Gala-Abende am 17. und 18. Januar 2020 Das Interesse an...
Angebotsverbesserung im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
06.11.2019 - Die Linienäste der Linie 309 werden ab dem 15. Dezember...

Datenschutzhinweise für Bewerber/innen gem. Art. 13 Abs. 1 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während des gesamten Bewerbungsprozesses ist für uns ein wichtiges Anliegen. Mit der Übermittlung Ihrer Daten sind Sie einverstanden, dass wir Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlprozesses speichern und bearbeiten dürfen.

Im Folgenden informieren wir Sie als verantwortliche Stelle darüber, wie, zu welchem Zweck und aufgrund welcher Rechtsgrundlage wir personenbezogene Daten verarbeiten, die wir im Rahmen unseres Bewerbungsverfahrens erheben.

 

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmung ist:

Gemeinde Edewecht
Die Bürgermeisterin
Rathausstraße 7
26188 Edewecht
Deutschland

Telefon:04405/916-0
Fax: 04405/939039
E-Mail: gemeinde@edewecht.de
Webseite: www.edewecht.de

 

2. Datenschutzbeauftragte/r

Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Gemeinde Edewecht ist:

Zweckverband KDO
Elsässer Straße 66
26121 Oldenburg
E-Mail: datenschutz@kdo.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

3. Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage von § 6 und § 12 NDSG sowie Art. 6 Abs. 1 Buchst. b, c, Art. 9 Abs. 2 Buchst. b und h sowie Art. 88 der DSGVO.

Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von gegen uns geltend gemachten Rechtsansprüchen aus den Bewerbungsverfahren erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnisses zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigung erforderlich ist.

 

4. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten offen gelegt werden

Hierzu zählen:

• Personalverwaltung
• Bürgermeisterin
• jeweils betroffene Fachbereiche
• etwaige Vorgesetzte
• Personalrat sowie Jugend- und Auszubildendenvertretung
• Gleichstellungsbeauftragte
• Gemeinderat
• Verwaltungsausschuss
• Versorgungskasse - Zentrale Bezügestelle -

 

6. Übermittlung der personenbezogenen Daten in ein Drittland

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland erfolgt nicht.

 

7. Speicherung

Wir behalten uns vor, Ihre Daten maximal sechs Monate nach Eingang Ihrer Bewerbung aufzubewahren. Spätestens nach Ablauf dieser Frist werden Ihre Bewerbungsunterlagen (bei Nicht-Berücksichtigung) und damit verbundene personenbezogene Daten gelöscht, es sei denn, Sie willigen ausdrücklich in eine Speicherung darüber hinaus ein.

Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir Ihre Daten darüber hinaus noch länger speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist.

 

8. Rechte

a. Auskunftsrecht: Sie haben gem. § 51 NDSG und Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein.

b. Widerspruchsrecht: Wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihr Widerruf gilt ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie ihn ausgesprochen und er dem Verantwortlichen zugegangen ist.

Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für eine weiterhin erforderlich Verarbeitung nachweisen, wie z.B. im Rahmen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 7 DSGVO verarbeitet werden, können Sie diese jederzeit mit sofortiger Wirkung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen.

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es für Ihre Bewerbung erforderlich ist, Ihre persönli-chen Daten bereitzustellen. Andernfalls können wir Sie beim Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen.

c. Recht auf Berichtigung: Sie haben gem. § 52 NDSG und Art. 16 DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

d. Recht auf Löschung: Sie haben gem. § 28 Abs. 1 NDSG, § 52 NDSG und Art.17 Abs.1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.

3. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

4. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem EU-Recht oder weiteren Rechten erforderlich, denen wir unterliegen.

Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

e. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht nach § 28 Abs. 2 NDSG, § 52 NDSG und Art. 18 DSGVO von uns die Einschränkungen der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

1. Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortli-chen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen die personenbezogenen Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.

f. Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die bereitgestellten Daten von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder zu verlangen, dass wir die Daten an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

g. Beschwerderecht: Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht nach § 55 NDSG und Art. 77 DSGVO auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Beschwerde ist bei der Aufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen, einzulegen.

Weitere Hinweise zum Datenschutz sowie zu Angaben zum Datenschutzbeauftragten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.