News & Aktuelles

Abfuhrtermine bei der Abfallentsorgung für den neuen Feiertag, Reformationstag, 31.10.2018
08.10.2018 - Der Landkreis Ammerland informiert darüber, dass die Abfuhrtermine bei der...
Sitzung des Sport- und Kulturausschusses fällt aus
08.10.2018 - Die Sitzung des Sport- und Kulturausschusses am 15.10.2018 fällt aus....
Einweihung des neuen Spielgerätes an der GS Edewecht
18.09.2018 - Am 21.08.2018 war es endlich soweit. Die Kinder der GS...
Lärmaktionsplan Gemeinde Edewecht
11.09.2018 - Aufgrund der „Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates...
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-Ost
24.08.2018 - Die Dorfregion Edewecht-Ost (Beteiligte Dörfer: Wildenloh, Friedrichsfehn, Klein Scharrel, Kleefeld,...
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
07.08.2018 - Am 22. August 2018 findet um 19.00 Uhr im „Schepser...
Die Gemeinde Edewecht begrüßt vier neue Auszubildende im Rathaus
01.08.2018 - Zwei der neuen Nachwuchskräfte beginnen ihre dreijährige Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte...
Feuerwehr warnt vor hoher Brandgefahr durch Trockenheit
05.07.2018 - Die Feuerwehren der Gemeinde Edewecht weisen aufgrund der anhaltenden Trockenheit...
Ausbau Radwegesystem in der Gemeinde Edewecht
16.05.2018 - Allgemeine Darstellung Im Rahmen von LEADER – Parklandschaft Ammerland – ist...

Neuigkeiten

Neugestaltung der Bushaltestelle an der Dorfstraße in Friedrichsfehn

Mitte des letzten Jahres wurden nach intensiven Beratungen insbesondere im öffentlichen Straßen- und Wegeausschuss die Pläne für die Neugestaltung der Bushaltestelle an der Dorfstraße in Friedrichsfehn verabschiedet. Dabei wurden wegen der dortigen örtlichen Verhältnisse diverse Planungsvarianten betrachtet. Die planerischen Entscheidungen für die Neugestaltung wurden letztlich davon geleitet, zukunftsweisend und im Sinne der Nachhaltigkeit eine für die Nutzer verkehrssichere und barrierefreie Anlage zu errichten (vgl. Lageplan). Um die erforderlichen Baumaßnahmen auch finanziell umsetzen zu können, wurde hierzu eine Förderung bei der Nahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) beantragt. Die LNVG hat nunmehr vor einigen Tagen mitgeteilt, dass die Baumaßnahme in das ÖPNV-Förderprogramm für das Jahr 2014 aufgenommen wurde. Damit können die weiteren vorbereitenden Arbeiten wie z. B. die Ausschreibung der erforderlichen Bauleistungen und die Freilegung des Grundstückes aufgegriffen werden. Leider ist es erforderlich, in der zweiten Märzhälfte den im Bereich der jetzigen Bushaltestelle befindlichen Baumbestand zu beseitigen. Es ist allerdings vorgesehen, im Bereich einer bei der Bushaltestelle neu entstehenden Grünfläche Ersatzanpflanzungen vorzunehmen

Downloads