News & Aktuelles

Zufahrt zum Recyclinghof
06.12.2019 - Aufgrund der Straßensperrung des Bachmannsweg (K 321) ist der Recyclinghof...
Modellprojekt Tempo 30 in Edewecht
29.11.2019 - Die Gemeinde Edewecht wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit,...
Reisemobilstellplatz
29.11.2019 - Aufgrund des Weihnachtsmarktes ist die An- und Abfahrt vom Reisemobillstellplatz...
Sperrung der Heinz-zu-Jührden-Halle
28.11.2019 - Aufgrund von Arbeiten am Bodenbelag ist die Heinz-zu-Jührenden-Halle vorübergehend gesperrt....
Neue Telefonnummern für das Rathaus
16.11.2019 - Am 18. und 19. November 2019 wird die Telefonanlage des...
Fünfjähriges Jubiläum für die Neujahrskonzerte mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester in Edewecht
15.11.2019 - Große Gala-Abende am 17. und 18. Januar 2020 Das Interesse an...
Angebotsverbesserung im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
06.11.2019 - Die Linienäste der Linie 309 werden ab dem 15. Dezember...

Neuigkeiten

Modellprojekt Tempo 30 in Edewecht

Die Gemeinde Edewecht wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung für das Modellprojekt Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen ausgewählt. Im Rahmen des Modellprojekts sollen die Auswirkungen und Veränderungen von Tempo 30 gegenüber bisher Tempo 50 innerorts in den Bereichen Luft, Lärm, Verkehrssicherheit und unter Betrachtung verkehrlicher Belange untersucht werden. Im kommenden Jahr soll das Projekt starten, zunächst allerdings mit einer Datenerhebung des Ist-Zustandes bei Tempo 50. Abschließenden soll über einen Zeitraum von drei Jahren eine Temporeduzierung auf 30 km/h erfolgen. 

Die Gemeinde hat sich mit einer ca. 950 m langen Strecke der Landesstraße 831 „Hauptstraße“ für das Modellprojekt beworben. Der Streckenabschnitt beginnt im nördlichen Bereich bei dem Kreisverkehr und endet südlich in Höhe des Edewechter Tankparks. Dieser Bereich stellt sich aufgrund des Kindergartens, der Grundschule, der direkten Anbindung an Geschäfte und Gastronomien besonders verkehrsreich dar. Die Gemeindeverwaltung erhofft sich von der Temporeduzierung insgesamt eine Verkehrsberuhigung und somit eine Verbesserung der Verkehrssicherheit. Über die Herabsetzung der innerörtlichen Geschwindigkeit und deren Auswirkung wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach in den Edewechter Gremien diskutiert. Auch von den Bürgerinnen und Bürgern wurde der Wunsch an die Gemeindeverwaltung herangetragen, das Tempo im Ortskern zu reduzieren. Die Gemeindeverwaltung freut sich daher sehr über die Entscheidung des Landes Niedersachsen, Edewecht für das Modellprojekt Tempo 30 auszuwählen.