News & Aktuelles

Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
15.01.2019 - Am 17. Januar 2019 findet um 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus...
Kultur-Programm 2019
14.01.2019 - Das Kultur-programm des Edewechter Kulturprogramms ist online....
Raumordnungsverfahren für die Planung der 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg abgeschlossen
12.11.2018 - Das Raumordnungsverfahren für die Planung der 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg...
Ankündigung von Baugrunduntersuchungen zwischen Kayhauserfeld und Achternmeer
12.11.2018 - Im Rahmen der Planungen für die neue 380-kV-Leitung Conneforde -...
Lärmaktionsplan Gemeinde Edewecht
11.09.2018 - Aufgrund der „Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates...
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
07.08.2018 - Am 22. August 2018 findet um 19.00 Uhr im „Schepser...
Feuerwehr warnt vor hoher Brandgefahr durch Trockenheit
05.07.2018 - Die Feuerwehren der Gemeinde Edewecht weisen aufgrund der anhaltenden Trockenheit...
Ausbau Radwegesystem in der Gemeinde Edewecht
16.05.2018 - Allgemeine Darstellung Im Rahmen von LEADER – Parklandschaft Ammerland – ist...
Gemeindeweites Konzept für Ortseingangs- und Informationsschilder
14.05.2018 - Gemeindeweites Konzept für Ortseingangs- und Informationsschilder im Ort Edewecht und...
logo_edewecht_-_gemeinde_edewecht
unionslogo
europa_fr_niedersachsen_logo
niedersachsen_logo
pfeil_logo

Dorfentwicklungsplanung Dorfregion Edewecht-Ost

mit den Ortschaften Wildenloh, Friedrichsfehn, Klein Scharrel, Kleefeld, Jeddeloh I, Jeddeloh II (Betrachtungsraum)

Die Dorfregion Edewecht-Ost wurde im Jahre 2017 in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen.

Der zeitliche Rahmen von der Aufnahme der Dorfregion Edewecht-Ost bis zum heutigen Tage ist der nachfolgenden Chronologie zu entnehmen:

Chronologie zur Dorfentwicklung

Übersichtsplan der Dorfregion

Durch Förderungen im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms können vielfältige Akzente für die dörfliche Entwicklung in der Dorfregion gesetzt werden. Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-Ost zur Erhaltung und Gestaltung des ländlichen Charakters, einschließlich Vorbereitungs- und Informationsphase und umfassender Bürgerbeteiligung erhält die Gemeinde Edewecht eine Zuwendung in Höhe von 60,03 %, höchstens jedoch 50.000,00 €. Das Land Niedersachsen gewährt zur Förderung eines Projektes in der Maßnahme Dorfentwicklungspläne Zuschüsse nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE).

Weiterhin beteiligt sich an diesem Vorhaben – gefördert durch das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 bis 2020 (PFEIL) – die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

Mit dieser Maßnahme werden kleinräumige und gemeindliche Entwicklungsplanungen in ländlichen Gebieten unterstützt. Ziel ist die nachhaltige Entwicklung der Dörfer in den ländlichen Gebieten.

Der Erfolg des Programmes hängt hierbei ganz besonders von einer breiten Beteiligung der Bürgerschaft in der Region ab.

Deshalb hat die Gemeinde Edewecht die Bürgerinnen und Bürger aus der Dorfregion Edewecht-Ost zu einer Auftakt- und Informationsveranstaltung am 6. September 2018 in das Gesellschaftshaus „Landhaus Friedrichsfehn“ in Friedrichsfehn eingeladen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Petra Lausch wurden die interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen dieser Veranstaltung von Frau Bonney vom Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems über die Ziele, Zwecke und den Ablauf des Dorfentwicklungsverfahrens informiert. Im Anschluss daran hielt Herr Janssen vom beauftragten Planungsbüro NWP GmbH einen Vortrag über den Ablauf der Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-Ost. Diese sehr informativen und aufschlussreichen Vorträge hat das Interesse an einer aktiven Mitwirkung am Dorfentwicklungsprozess bei vielen Bürgerinnen und Bürger der Dorfregion geweckt und sie dazu bewegt, sich zukünftig im Arbeitskreis Dorfentwicklung Edewecht-Ost zu engagieren. Die anliegende Präsentation gibt eine Übersicht über die Veranstaltung.

Präsentation NWP

VIP-Veranstaltung am 21. September 2018 in der Mensa der Oberschule in Friedrichsfehn
Um den zukünftigen Arbeitskreismitgliedern einen Überblick über die Dorfregion Edewecht-Ost zu verschaffen, wurde eine Vorbereitungs- und Informationsveranstaltung (VIP) durchgeführt. Nach der Begrüßung von Frau P. Lausch wurden die Anwesenden von Herrn Janssen vom Planungsbüro NWP GmbH über das Dorfentwicklungsverfahren mit seinen spezifischen Anforderungen und Richtlinien informiert und somit für die Mitarbeit qualifiziert werden. Eingangs wurde zunächst insbesondere über den Dorfentwicklungsprozess im Allgemeinen und das Verfahren der Dorfentwicklung einschließlich der vorgesehenen Beteiligungsformen informiert. Es wurden außerdem die Beteiligungs- und Arbeitsinstrumente „Regionskonferenz“, „Arbeitskreis“ „Dorfgespräch“ und „Strategiegruppe/Vorstand“ erläutert.

Für die erste inhaltliche Auseinandersetzung mit den Stärken und Schwächen der Dorfregion erfolgte im Anschluss an die Informationsphase im Losverfahren die Bildung von drei Arbeitsgruppen mit je 15 bis 20 Personen. So konnte sichergestellt werden, dass sich in jeder Gruppe Vertreter aus der gesamten Dorfregion wiederfinden. An verschiedenen Thementischen wurden dann im 20 Minutentakt „Stärken/Schwächen/Leitbild“ zu folgenden Themen herausgearbeitet:
- Mobilität/Technische Infrastruktur
- Wirtschaft
- Siedlungsentwicklung/Ortsbild
- Klima, Natur & Landschaft, Tourismus, Landwirtschaft
- Soziale Infrastruktur
- Demographischer Wandel

Das Ergebnis dieser Veranstaltung ist dem folgenden Protokoll zu entnehmen.

Präsentation

Protokoll VIP-Veranstaltung

Aus der VIP-Veranstaltung heraus wurde die Bildung eines Arbeitskreises – bestehend aus Vertretern der gesamten Dorfregion – vorgenommen. Der Arbeitskreis wird seine Arbeit in einer ersten Sitzung am 18. Oktober 2018 in Friedrichsfehn aufnehmen

1. Arbeitskreissitzung am 18. Oktober 2018 in Friedrichsfehn, Landhaus Friedrichsfehn
Thema: Demographischer Wandel und Siedlungsentwicklung / Ortsbild

Präsentation 1. AK

Protokoll 1. AK

Es ist jederzeit möglich und erwünscht, sich in den Dorfentwicklungsprozess einzuklinken. Neben den Informationen auf dieser Seite wird auf die öffentlichen Arbeitskreissitzungen wie folgt hingewiesen:

- Bekanntmachung in der Nordwest-Zeitung - Ammerland-Anzeigen -
- Kleiner Bericht im Ammerländer Teil unter „Edewecht“
- Bekanntmachung an der Bekanntmachungstafel im Rathaus der Gemeinde Edewecht
- Homepage der Gemeinde Edewecht

Zum Vorstand des Arbeitskreises für die Dorfregion Edewecht-Ost gehören:

Die genannten Arbeitskreismitglieder sind Ihre Ansprechpartner vor Ort. Anregungen und Ideenvorschläge können zu jeder Zeit gerne eingebracht werden.

Ansprechpartner für die Dorfregion Edewecht-Ost:

Planungsbüro NWP, Oldenburg
Herr Janssen
Frau Leask
Frau Reichenbach
Herr Schütte
Tel. 0441 -971740

Gemeinde Edewecht
Herr Knorr
Tel. 04405/916-141
E-Mail: knorr@edewecht.de

Frau Budden-Schedemann
Tel. 04405/916-178
E-Mail: budden-schedemann@edewecht.de

Amt für regionale Landesentwicklung
Frau Wiebke Pietrzik
Tel. 0441/9215319
Mail: wiebke.pietrzik@arl-we.niedersachsen.de
Website: www.arl-we.niedersachsen.de

Für Anregungen und Ideenvorschläge sind wir Ihnen sehr dankbar. Schicken Sie die Vorschläge bitte an das Planungsbüro NWP bzw. an die Gemeinde Edewecht.