News & Aktuelles

Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
07.08.2018 - Am 22. August 2018 findet um 19.00 Uhr im „Schepser...
Die Gemeinde Edewecht begrüßt vier neue Auszubildende im Rathaus
01.08.2018 - Zwei der neuen Nachwuchskräfte beginnen ihre dreijährige Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte...
Reinigung der Straßeneinläufe
24.07.2018 - Die Gemeinde Edewecht wird ab der 31. Kalenderwoche 2018 im...
Amtliche Bekanntmachung
24.07.2018 - Raumordnungsverfahren für die Planung von Trassenkorridoren zwischen dem Anlandungspunkt Hilgenriedersiel...
Feuerwehr warnt vor hoher Brandgefahr durch Trockenheit
05.07.2018 - Die Feuerwehren der Gemeinde Edewecht weisen aufgrund der anhaltenden Trockenheit...
Ausbau Radwegesystem in der Gemeinde Edewecht
16.05.2018 - Allgemeine Darstellung Im Rahmen von LEADER – Parklandschaft Ammerland – ist...
Gemeindeweites Konzept für Ortseingangs- und Informationsschilder
14.05.2018 - Gemeindeweites Konzept für Ortseingangs- und Informationsschilder im Ort Edewecht und...
Terminänderung Wirtschafts- und Haushaltsausschuss
08.05.2018 - Der Termin für die nächste Sitzung des Wirtschafts- und Haushaltsausschusses...
Das Kultur-Programm 2018 ist erschienen
02.02.2018 - Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt, hat Kultur....

Gemeindeportrait

Aue Westerscheps © Foto Team 37 foto-team-37.de

Die Gemeinde Edewecht liegt im Süden des Landkreises Ammerland. Umgeben von Wiesen, Wäldern und Mooren betten sich die 16 Bauerschaften malerisch in das Landschaftsbild ein. Wer hier unterwegs ist, kann am Wegesrand immer etwas entdecken: schmucke Bauernhöfe, drei voll funktionstüchtige Windmühlen - die Edewechter Kokerwindmühle lädt verliebte Paare auch zum Ja-Sagen ein -, ein Heimatmuseum, die St. Nikolai-Kirche mit den wertvollen Altararbeiten und dem freistehenden hölzernen Glockenturm, die eigentümlichen Bergfriede und natürlich die Moore in ihrer ursprünglichen Vielfalt und Schönheit. Und dabei hat Edewecht eine unverwechselbare Geschichte. Seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1150 wurde Edewecht insgesamt 5-mal durch Feuer total zerstört. Gründe hierfür waren die münstersche Fehden, Unwetter und die Kampfhandlungen im 2. Weltkrieg. Aber die Edewechter haben ihre Gemeinde immer wieder aufgebaut.

Edewecht hat nicht nur eine schöne Landschaft zu bieten, sondern auch eine zukunftsfähige und umfangreiche Infrastruktur mit Geschäften, die zum Stöbern einladen, ein großes Angebot an Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben, Ärzte und Apotheken und nicht zuletzt eine industrielle Wirtschaft mit namhaften Unternehmen von der Ernährungswirtschaft bis hin zum Stahlbau, die in Nah und Fern gleichermaßen bekannt und geschätzt sind.

Gymnasium © Foto Team 37 foto-team-37.de

Für die Entwicklung der Kleinsten stehen Kinderkrippen und Kindertagesstätten zur Verfügung. Die Schullaufbahn kann von der Grundschule über die Haupt- und Realschule sowie das Gymnasium in Edewecht absolviert werden. Darüber hinaus gibt es ein Sonderpädagogisches Förderzentrum mit den Schwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung. Außerdem stehen mit einem Frei- und Hallenbad mit Saunalandschaft und Solarien, einem Trimm-Dich-Pfad im Staatsforst Wildenloh, Turnhallen und -plätze in fast allen Ortschaften, einer Tennishalle und -plätze und Reitanlagen zahlreiche Freizeiteinrichtungen für jeden Geschmack zur Verfügung. Das Freizeitangebot wird ergänzt durch die zahlreichen Vereine in den einzelnen Bauerschaften. Obendrein kann Edewecht und der gesamte Landkreis Ammerland durch die sehr gut ausgeschilderten Radwanderwege mit dem Drahtesel erkundet werden. Wer gerne auf Schusters Rappen unterwegs ist, kann auf ausgeschilderten Nordic-Walking-Strecken die Schönheit der Landschaft genießen. Und wo bis 1991 eine Schmalspurbahn Torf transportiert hat, ist ein Radwanderweg angelegt, auf dem Gäste wie Einheimische abseits des Straßenverkehrs eine direkte Verbindung vom Moor am Küstenkanal nach Bad Zwischenahn finden.

Über 21.300 Menschen können nicht irren und leben hier auf rd. 114 Quadratkilometern. Ausschlaggebend hierfür sind sicherlich die gute Infrastruktur, die verkehrsgünstige Lage, die günstigen Steuern und Abgaben und nicht zuletzt die erschwinglichen Wohnbaulandpreise. Die Gemeinde ist immer bestrebt, Wohnbaulandflächen auszuweisen, um jungen Familien den Traum von den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Hier genießt man das Leben und ist dennoch vor den Toren der Stadt Oldenburg, die durch den gut ausgebauten ÖPNV schnell zu erreichen ist.

Hafen Küstenkanal © Achim Keiper

Edewecht ist über die B 401 an die A 28 und A 29 angeschlossen. Im Ortsteil Husbäke hat die Gemeinde einen kleinen Hafen am Küstenkanal, der die Gemeinde im Süden in Ost-West-Richtung durchquert. Obwohl Edewecht über keinen direkten Autobahnanschluss verfügt, hat sich hier eines der größten zusammenhängenden Industriegebiete der Region entwickelt. Hier haben sich namhafte Betriebe angesiedelt, die ihre Produkte und Arbeitsleistung weit über die Grenzen Deutschlands vermarkten. Hauptschwerpunkt ist die Ernährungswirtschaft. Der gesunde Mix von Großbetrieben, den vielen kleinen und mittleren Unternehmen, Betrieben, die Spezialmaschinen und -anlagen entwickeln und bauen, Handwerksbetrieben, Baumschulen und metallverarbeitenden Betrieben hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Gemeinde Edewecht gut durch die Wirtschaftskrise gekommen ist. Die Gemeinde Edewecht ist ein Wirtschaftsstandort, der seinen Einwohnerinnen und Einwohnern oft die Möglichkeit bietet, einen Arbeitsplatz direkt "vor der Haustür" zu haben und gleichzeitig im Grünen zu wohnen.

Weihnachtsmarkt Edewecht © Foto Team 37 foto-team-37.de

Das Brauchtum wird in allen Bauerschaften wie selbstverständlich gepflegt. Zu Ostern werden Osterfeuer abgebrannt, zum 1. Mai werden Maibäume aufgestellt und "geklaut", Pfingsten öffnen die drei voll funktionstüchtigen Windmühlen ihre Pforten. Im August eines jeden Jahres bebt in Edewecht die Erde, denn dann findet der Endlauf zur Deutschen Meisterschaft im Tractor-Pulling statt. Im September wird die "grode ammersche Arntefier" gefeiert. Natürlich dürfen auch die plattdeutschen Theateraufführungen in den Wintermonaten nicht fehlen. Darüber hinaus präsentieren die Edewechter Kunstfreunde ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm von Lesungen, Ausstellungen und Konzerten. Aber auch Schützenfeste und Sportveranstaltungen bieten ganzjährig einen bunten Strauß an Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack. Tradition und Zukunft sind in Edewecht zu Hause und befruchten sich gegenseitig frei nach unserem Motto: Edewecht - hier leb' ich gern!