News & Aktuelles

Shootingstar Benni Stark auf Einladung des Kulturbüros zu Gast bei Autohaus Hilgen in Friedrichsfehn
13.02.2019 - Comedy im Autohaus Am 23.Februar begibt sich der Comedystar Benni Stark...
Förderprogramm für Existenzgründer-/innen
28.01.2019 - Zum 01.01.2019 ist die neue Richtlinie zur Förderung von Existenzgründungen...
Konzertabend für ehrenamtlich Tätige
22.01.2019 - Gemeinde Edewecht bittet um Nennung verdienter Ehrenamtler "Welcome to Broadway" ist...
Kultur-Programm 2019
14.01.2019 - Das Kultur-programm des Edewechter Kulturprogramms ist online....
Raumordnungsverfahren für die Planung der 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg abgeschlossen
12.11.2018 - Das Raumordnungsverfahren für die Planung der 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg...
Ankündigung von Baugrunduntersuchungen zwischen Kayhauserfeld und Achternmeer
12.11.2018 - Im Rahmen der Planungen für die neue 380-kV-Leitung Conneforde -...
Lärmaktionsplan Gemeinde Edewecht
11.09.2018 - Aufgrund der „Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates...
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
07.08.2018 - Am 22. August 2018 findet um 19.00 Uhr im „Schepser...
Feuerwehr warnt vor hoher Brandgefahr durch Trockenheit
05.07.2018 - Die Feuerwehren der Gemeinde Edewecht weisen aufgrund der anhaltenden Trockenheit...
Städtepartnerschaft Skulptur
Städtepartnerschaft Schild

„Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern“ (Aristoteles)

Diese Skulptur symbolisiert zwei Gemeinden, die durch eine besondere Freundschaft miteinander verbunden sind – und das bereits seit 25 Jahren. Mit dieser Skulptur wird die Freundschaft greifbar gemacht.

Zum einen enthält diese Skulptur einen Teil der Lilie aus dem Wappen der Gemeinde Wusterhausen, zum anderen als Gegenstück die Bockwindmühle aus der Gemeinde Edewecht. Einerseits unterscheiden sich diese beiden Symbole durch Form, Material und Farbe – aber trotz der Unterschiede und aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet – finden sie zueinander und bilden eine Einheit und ergänzen sich.

Verstärkt wird diese Zusammengehörigkeit durch die beiden dynamischen Linien im Korpus, als Aufforderung immer aktiv zu bleiben, die Freundschaft immer im Auge zu behalten und Entfernungen zu überwinden.

Die zwei Kreise sollen die zwei Standorte darstellen, in der Gesamtheit gesehen, erinnern sie an das Yin-Yang-Zeichen, ein Symbol, das einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte in einen ewigen Kreislauf bringt.

Das wechselseitige Zusammenspiel zwischen Material, Form und Farbe wird an den beiden Standorten in den Gemeinden fortgeführt. In der Gemeinde Edewecht ist die Form der Bockwindmühle aus Edelstahl, in der Gemeinde Wusterhausen ist es die Form der Lilie.